Weil Du dich auf Roda

verlassen kannst.

Fragen und Antworten


Kategorie: Handheld

  • DB6
  • DA05+

Wie kann ich beim BOB DA05 einen Factory Reset durchführen?

DA05+ Handheld

Herstellen des Auslieferungszustandes:

  • Die Taste "Auflegen" gedrückthalten und dann den Resetknopf auf der Rückseite betätigen:
  • Im Menü den linken SofKey betätigen 
  • Nach dem der Speicher formatiert wurde, startet der PDA automatisch neu.

 

 

Wie kann ich eine Festplatte an BOB-05 anschliessen? Wo bekomme ich Treiber für mein USB-Gerät?

Handheld DA05+

Der BOB verfügt über einen USB-Host zum Anschluß von Perepherie an den PDA und einen USB-Client zum Anschluß des PDA an einen Rechner.
Alle Geräte die am USB-Host betrieben werden sollen, benötigen einen Treiber für das jeweilige Betriebssystem (Windows Mobile/ WindowsCE) Dieser Treiber muß (wie auch bei den Desktop Betriebssystemen) vom Hersteller der Hardware zur verfügung gestellt werden. Da ein USB-Host am PDA bisher nur selten zu finden ist, gibt es auch nur wenige Treiber für die PDA Betriebssysteme.

Einige Treiber wurden von roda Computer bereits in das Betriebssystem des BOB integriert. Dazu gehören z.B. USB-Seriell Adapter mit FTDI Chipsatz & Treiber für USB-Sticks. Um eine Festplatte zu betreiben wird ein Treiber für eine USB-IDE Bridge benötigt, ausserdem für die Festplatte selber. Diese Treiber sind nicht im Betriebssystem enthalten.

Wie finde ich heraus, welches .NET CF auf meinem PDA installiert ist?

Handheld DA05+
  • Datei Explorer öffenen (Start->Programme->Datei Explorer)
  • Zum Unterordner "Mein Gerät\Windows" navigieren
  • "cgautil.exe" starten


Hier eine Aufstellung der verschiedenen Subversionen: (ggf. nicht vollständig)

  • 1.0 RTM = 1.0.2268.0
  • 1.0 SP1 = 1.0.3111.0
  • 1.0 SP2 = 1.0.3316.0
  • 1.0 SP3 = 1.0.4292.0
  • 2.0 RTM = 2.0.5238.0
  • 2.0 SP1 = 2.0.6129.0
  • 2.0 SP2 = 2.0.7045.0
  • 3.5 Beta 1 = 3.5.7066.0
  • 3.5 Beta 2 = 3.5.7121.0
  • 3.5 RTM = 3.5.7283.0
  • 3.5 = 3.5.7283.0
  • 3.7 = 3.7.8345.0


Aktuellere Versionen können direkt bei Microsoft heruntergeladen werden.

Kann ich den Bildschirm unter WinCE 5.0 drehen?

Handheld DA05+

Ja, unter Start | Settings | Control Panel | Screen sind folgende Einstellungen machbar: Portrait, Landscape (Left-Handed), Landscape (Right-Handed).

Mein Rocky / Panther wird nach kurzer Zeit sehr warm.

Handheld DB6

Die Wärme produzierenden Komponenten des Gerätes (CPU, Chipsatz)werden passiv gekühlt. D.h. die Verlustleistung in Form von Wärme wird an das Gehäuse abgeleitet. Dadurch kann sich das Gerät je nach Gerätetyp und Beanspruchung mehr oder weniger stark erwärmen. Dies ist völlig normal und stellt keinen Defekt dar.

Wie lange kann ich meinen Panther lagern, ohne dass die CMOS Daten verloren gehen?

Handheld DB6
  • Die RTC battery wird geladen, sobald eine Spannungsquelle angeschlossen ist; Akku, Netzteil oder Fahrzeugadapter
  • Die RTC battery läuft ~5.000h, bis sie leer ist, also etwas weniger als 6 Monate.
  • Es dauert ca. 50h, um sie wieder aufzuladen, da nur ein minimaler Ladestrom fliesst.
  • Ist die RTC battery leer, wird der Defaultzustand wieder hergestellt, heisst, sämtliche BIOS-Einstellungen sowie Zeit&Datum müssen neu eingestellt werden.
  • Ist ein BIOS-Passwort vorhanden, wird dieses NICHT gelöscht und muss eingegeben werden, um Einstellungen vorzunehmen.


Wie entferne ich vorhandene Touchscreen Treiber?

RT886EX RK886EX Notebooks RF886EX Tablets DK886EX DR886EX Display Handheld DB6

Vorhandene Treiber, die über ein Setup ausgeführt wurden, werden über das Softwaremanagement deinstalliert. Dazu öffnet man Start > Systemsteuerung > Software. Anschließend wählt man den zu deinstallierenden Treiber aus und klickt auf die Schaltfläche Deinstallieren. In den meisten Fällen empfiehlt es sich nach Deinstallation von Treibern/Software das Betriebssystem neuzustarten, da sich einige Dateien erst nach einem Neustart löschen lassen.

Wie bekomme ich beim Anmeldebildschirm die my-t-touch Tastatur angezeigt?

Notebooks RF9 RK9 RT9 RT886EX RK886EX RF886EX DK886EX Tablets DR886EX Handheld DB6

Dazu muss My-t-Touch Logon Utilities gestartet werden, dort lässt sich dann unter "Enable Onscreen Keyboard Logon" das Keyboard  beim Anmeldebildschirm aktivieren.

Die Screenshots zeigen den Ablauf.

ACHTUNG: Es darf während der Einstellungen kein Sicherheitsprogramm aktiv sein, dass die Einträge in die Registry bewacht/blockiert, da die Einstellungen sonst nicht übernommen werden.

Gibt es eine Möglichkeit den angeschlossen erweiterten Touch-Monitor als erweiterten Desktop zu kalibrieren?

Notebooks RF9 RK9 RT9 RT886EX RK886EX RF886EX DK886EX Tablets DR886EX Handheld DB6

Ja, wenn der angeschlossene Touch-Monitor mit einer Treibersoftware wie z.B. dem UPDD Treiber verwendet wird.

Am Beispiel des DK8 ist bereits der UPDD Treiber für den eingebauten Touch installiert.

Wenn ein USB-Touch angeschlossen und installiert wird, wird dieser automatisch in der UPDD Console aufgelistet, dann kann mit Punkt 5 fortgefahren werden, ansonsten muss man diesen manuell, wie ein seriellen Touch hinzufügen.

1. UPDD Console unter Start | UPDD| Settings aufrufen

2. Unter dem Menüpunkt Hardware, "Add a new device" anklicken

3. Controller Typ auswählen

4. Seriellen Port auswählen und OK auswählen

5. Um beide Displays zu konfigurieren, mit der rechten Maustaste auf das UPDD Symbol in der Tasleiste klicken und unter "Calibrate" "Calibrate All" auswählen.

6. Zum Schluss den Anweisungen am Bildschirm folgen, um beide Monitore zu kalibrieren.

Wie erstelle ich einen roda USB-Updatestick unter Windows 7?

RF9 Notebooks RK9 RT9 RT886EX RK886EX RF886EX DK886EX Tablets DR886EX DB6 Handheld

Zur Zeit fehlt leider bei einigen Softwarekomponenten, die zur Erstellung eines bootfähigen USB-Sticks erforderlich sind, die Unterstützung für Windows 7.

Bei den Windows 7 Editionen Professional, Enterprise und Ultimate kann jedoch der XP-Mode genutzt werden. Bei allen roda Produkten, welche mit Windows 7 ausgeliefert werden, ist der XP-Mode bereits vorinstalliert.

Falls Ihre Windowinstallation nicht über den XP-Mode verfügt, so stellt Microsoft >hier< die entsprechende Anleitung zur Verfügung.

Die Datei zum erzeugen eines roda-Update Stick, muss im XP-Mode erreichbar sein. Am einfachsten ist es, die Datei auf das Desktop des XP-Mode kopieren.

Dann muss der entsprechende USB-Stick über die Schaltfläche "USB" dem XP-Mode zur Verfügung gestellt werden.

Der restliche Ablauf stimmt dann wieder mit dem Handbuch zum Stick überein.

Wo finde ich Treiber XY für ein älteres Gerät

Notebooks RS11 RF10 RK10 RF9 RK9 RT9 RT886EX RK886EX RF886EX Tablets DR10 DK10 DT10 LR7 LR11 LR6 LX6 DK886EX DR886EX Display Handheld DB6 DA05+

Wir belassen alle Treiber auf unserem Webserver. Sollte das Modell nicht mehr im Standardverzeichnis gelistet sein, wurden die Treiber in den "legacy_models" Ordner verschoben.

Zu den Downloads.

Wie aktiviere ich das Ublox-GPS Modul im Rocky III+?

Notebooks RS11 RF10 RK10 RF9 RK9 RT9 RT886EX RK886EX RF886EX Tablets DR10 DK10 DT10 DK886EX DR886EX Handheld DB6

Das Ublox-GPS Modul ist über USB angebunden und lässt sich nach dem Aktivieren über einen virtuellen seriellen Port ansprechen. Wenn Du ein von Werk aus vorinstalliertes Windows-Betriebssystem vor Dir hast, so musst Du lediglich das GPS-Modul über die Wirless-Manager Verknüpfung auf dem Desktop aktivieren:

1. Klicke auf die Wireless-Manager Verknüpfung auf dem Desktop.

2. Wenn der Wirless-Manager einmal ausgeführt wurde, erscheint in der Taskleiste links neben der Uhr ein Antennen-Symbol in Form eines T´s. Klicke doppelt auf das Icon.

3. Es erscheint ein Fenster mit Wireless-Komponenten. Aktiviere das GPS-Modul und klicke auf OK. Das GPS Modul ist danach über den COM3-Port (bei zwei seriellen Schnittstellen am Gerät) bzw. am COM5-Port (bei vier seriellen Schnittstellen) mit jeder beliebigen GPS-Software ansprechbar.

Sollte der Wireless-Manager nicht vorinstalliert sein, so findest Du ihn auf der Festplatte unter "\Notebook Treiber" oder in unserem Download-Verzeichnis.

Links: zum Download Center

Wie installiere ich den UPDD?

Notebooks RS11 RF10 RF9 RK9 RT9 RT886EX RK886EX RF886EX Tablets DR10 DK10 DT10 DK886EX DR886EX Display Handheld DB6

Vor der Installation des UPDD (Universal Pointer Device Driver) müssen vorhandene Treiber für den zu installierenden Touchscreen deinstalliert werden. Anschließend führt man das Setup aus und wählt den zu installierenden Touchscreen aus. Bei einem seriellen Touchscreen muss der richtige COM Port ausgewählt werden. Dieser ist i.d.R. bei roda Tablet PCs COM4 und bei roda Notebooks COM1. (Im Nachhinein können auch weitere Touchscreens hinzugefügt bzw. vorhandene entfernt und angepasst werden.) 

Nach erfolgreicher Installation erscheint im SysTray das UPDD Icon über dessen Kontextmenü u.a. der Touchscreen kalibriert werden kann.

Empfohlene Energieeinstellungen unter Windows 7

Notebooks RS11 RV11 RW11 RF10 RF9 RK10 RK9 RT9 RT886EX RK886EX RF886EX DR10 Tablets DK10 DT10 DK886EX DR886EX DB6 Handheld

Standardmäßig erlaubt Win7 das Heruntertakten der CPU nicht bei Nutzung einer externen Stromversorgung.

Das Heruntertakten bringt nicht nur den Vorteil, dass die CPU durch den geringeren Takt auch eine geringere Stromaufnahme hat, sondern auch, dass sich das Gehäuse des Gerätes nicht so stark erwärmt und kühler bleibt.

Um das Heruntertakten bei Nutzung einer externen Stromversorgung zu ermöglichen, geht man wie folgt vor:

  1. Öffne die Systemsteuerung und klicke auf "Hardware und Sound".
  2. Klicke unter dem Menüpunkt Energieoptionen auf "Akkueinstellungen ändern".
  3. Anschließend klicke bei dem ausgewählten Energiesparplan auf "Energiesparplaneinstellungen ändern".
  4. Gehe weiter auf "Erweiterte Energieeinstellungen ändern".
  5. In dem nun erscheinenden Fenster "Energieoptionen", kannst Du unter dem Punkt "Prozessorenergieverwaltung" > "Minimaler Leistungszustand des Prozessors" > "Netzbetrieb" die Minimalleistung in Prozent angeben. Hier empfiehlt es sich die Einstellung des Akkubetriebs zu nutzen.

Neben den Einstellungen zum Heruntertakten der CPU lässt sich außerdem der Zeitgeber zur Aktivierung für die Standby-Modi anpassen. Dies hat den Vorteil, dass Anwendungen das System automatisch aus einem Standby-Modus aufwecken können.

Um den Zeitgeber zur Aktivierung zuzulassen, geht man wie in Punkt 1 - 4 vor. Anschließend lässt sich der Zeitgeber unter "Energie sparen" > "Zeitgeber zur Aktivierung zulassen" aktivieren.